Wie wollen wir wohnen?

Donnerstag, 28. März 2019
18:00 – 20:30 Uhr
 
Deutsches Architekturmuseum / Schaumainkai 43 / 60596 Frankfurt am Mai

Gesellschaft im Wandel, Nachhaltigkeit und Digitalisierung umreißen die Begriffe, die unsere Gesellschaft aktuell diskutiert und zukünftig bestimmt. Auch für die Architektur und den Städtebau sind diese Begriffe von großer Relevanz, sie werden sie zukünftig in ihren Gebäuden und Planungsentwürfen widerspiegeln.

Das erste Symposium 2019 widmet sich dem Thema „Wohnen“.

Gefragt wird nach tragfähigen Konzepten im Wohnungsbau, die nicht nur Aspekte der Wirtschaftlichkeit, des Wohnkomforts oder der architektonischen Gestaltung beinhalten, sondern veranschaulichen, wie nachhaltiges und gutes Wohnen für die urbane Gesellschaft im Wandel in Zukunft aussehen könnte. Namhafte Architekten, Projektentwickler und Wohnungsbaugesellschaften stellen Projekte in Frankfurt und Berlin vor, die in einem anschließenden Podium diskutiert werden.

Anmeldung:

PROGRAMM

18:00 Begrüßung
Prof. Dr. Wolfgang Böhm (Vorstandssprecher Stiftung Urban Future Forum)

18:15 Vortrag „Städtische Wohnhäuser“
Jens Jakob Happ (happarchitecture)

18:40 Vortrag „Laborbericht der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt – Vom Unikat zum Prototyp
Peter W. Klarmann (Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte Wohnstadt)

19:05 Vortrag „WerkbundStadt Berlin. Ende oder Anfang?“
Prof. Dr. Paul Kahlfeldt (Kahlfeldt Architekten)

19:30 Podiumsdiskussion
Jens Jakob Happ
Prof. Dr. Paul Kahlfeldt
Peter W. Klarmann
Prof. Helmut Kleine-Kraneburg
Moderation: Dr. Matthias Alexander (Ressortleiter des F.A.Z.-Regionalteils)

20:20 Schlussworte
Prof. Dr. Wolfgang Böhm (Vorstandssprecher Stiftung Urban Future Forum)

20:30 Umtrunk

Teilnehmer können gemäß der Fortbildungsverordnung der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen Fortbildungspunkte erlangen.

Review der Veranstaltung

2. Review der Veranstaltung

Wir danken unseren Förderern

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.